32-bit 3D PrinterBoard – RE-Arm

Was auf den ersten Blick etwas mit Wiederbewaffnung zu tun zu haben scheint, ist ein 3D Elektronikboard, das jedem herkömmlichen Ramps-Shield flotte Beine macht. Re-Arm for Ramps – 32-bit 3D-Drucker Board als Unterbau für die weit verbreiteten Open Source Ramps Shields. Heute habe ich  überprüft, ob das Board ordnungsgemäß läuft. Da es mit der Smoothieware läuft, habe ich mir die aktuelle Software von https://github.com/Smoothieware/Smoothieware heruntergeladen, … 32-bit 3D PrinterBoard – RE-Arm weiterlesen

Cam Noir auf Raspberry Pi 3 mit OpenCV – Gesichtserkennung

Um die neue Kameraausstattung perfekt zu machen, habe ich der 3-Achsen Zeitrafferschiene und dem Raspberry Pi 3 mit der Nachtsicht-Kamera PiNoir noch eine hervorragende Software spendiert: OpenCV. OpenCV versetzt den Raspberry Pi in die Lage, nicht nur automatisch die Kamera auszulösen, wenn sich etwas bewegt, sondern kann auch erkennen was und wohin und mit welcher Geschwindigkeit es sich bewegt. Damit kann die Kamera direkt feststellen, … Cam Noir auf Raspberry Pi 3 mit OpenCV – Gesichtserkennung weiterlesen

M(ostly) P(rinted) timelapse dolly – Raspberry Pi Servo

Die Zeitrafferschiene hat zwei weitere Achsen zum Rotieren der Kamera bekommen. Das Smartphone habe ich kurzerhand durch einen Raspberry Pi ausgetauscht. Die Mechanik funktioniert mit 2 Servo Motoren, die direkt an die GPIO’s des RPI angeschlossen sind.  Das schicke Teil hat jetzt auch erst einmal eine ganz simple Steuerung per bash script bekommen. Alternativ kann das System auch „stand alone“ als Überwachungskamera mit Bewegungserkennung verwendet … M(ostly) P(rinted) timelapse dolly – Raspberry Pi Servo weiterlesen

M(ostly) P(rinted) timelapse dolly – erster Test

Die Schiene hat von mir eine spezielle Smartphone-Halterung bekommen. Diese Halterung besteht aus einem Kugelgelenk, welches das Smartphone mit einem Akku Ladegerät für Smartphones verbindet. Das Ladegerät versorgt das Smartphone und die Schiene mit ausreichender Energie für unsere Zeitraffer Aufnahmen. Ein erstes Testvideo zeigt: Es funktioniert. Die Wackler im Video kommen nicht von der Schiene, sondern entstehen durch das Fokussieren der Kamera. Das Fokussieren geschieht vor … M(ostly) P(rinted) timelapse dolly – erster Test weiterlesen