M(ostly) P(rinted) Delta

Neues Jahr, neues Glück…

im Januar werde ich einige Neuerungen einführen. Der Blog wird in den meisten Teilen auf Deutsch geführt. Das hat nichts mit nationalen Gefühlen zu tun. Der politische Rechtsruck weltweit (USA, Polen, Türkei, Frankreich und auch hier in „bad old Germany“ [um nur einige von vielen  zu nennen]) ist ein gutes Motivationsmittel zum Bau von Robotern, da ja scheinbar immer mehr Menschen zu den Fehlkonstruktionen zu gehören scheinen, die sich gerne den historisch angestaubten und längst überholten, braunen Wohlfühl-Idealen hingeneigt fühlen.

Es liegt schlichtweg daran, dass der Blog für mich einfacher zu handhaben sein soll. Und da ich nun (leider?!?) in diesem reichen Land voller zwischenmenschlicher Armut geboren bin, ist diese Lösung für mich die Einfachste.

Möge die künstliche Intelligenz (Artificial intelligence) es besser machen. IBMGoogle und Konsorten arbeiten ja schon fleißig daran. Hoffentlich sitzen da nicht auch reihenweise Fehlkonstruktionen  herum 😉

Der Bau eines neuen Druckers steht an:

M(ostly) P(rinted) Delta. Es wird ein 3D  Delta-Printer, dessen Bestandteile einem kartesischen (Prusa I3) 3D Drucker entspringen werden. Sobald die Teile fertig sind und der Drucker auf Herz und Nieren (bzw. auf Präzision und Schnelligkeit) getestet wurde, findet ihr die Teile auf den üblichen 3D-Druck Plattformen (Thingiverse & Co).

Die ersten Teile habe ich heute entworfen und ausgedruckt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.