Odroid-C2 with realtime MIDI-Support

These are my first tests trying to get MIDI working on the brand new Odroid-C2 64-bit Ubuntu stock image from Hardkernel

Dieses Video wurde ohne mein Einverständnis auf die Video-Plattform „Youtube“ hochgeladen. Auch Bilder von dieser Website wurden ohne mein Einverständnis in einem externen französischen Blog verwendet. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen dort getroffenen Aussagen, die dort gemacht werden. Zu den Personen, die dafür verantwortlich sind, stehe ich in keinerlei Beziehung.

Ergänzend sei hier zu erwähnen, dass auch die aktuelle Ubuntu-Version von Hardkernel mit einem selbstkompilierten Kernel läuft. MIDI auf dem C2 ist daher weiterhin verfügbar. Dazu musste ich allerdings einige Veränderungen im Ubuntu-System vornehmen. So waren z.B. sämtliche MIDI und Audio-Module  „blacklisted“, die zum Betrieb von MIDI-Anwendungen notwendig sind.. Das heisst, es ist sehr viel Aufwand nötig, um MIDI auf dem ODROID-C2 an’s Laufen zu bekommen. Das Anpassen einiger  zusätzlicher  Dateien war ebenfalls notwendig, um dem ODROID-C2 MIDI-Sounds zu entlocken. Um den Kernel etwas „abzuspecken“ habe ich mir erlaubt. das von Hardkernel kürzlich integrierte  und von Uli Middelberg https://github.com/umiddelb für den Odroid-Kernel portierte „aufs“ ,ein Union („Zwiebel“) Dateisystem wieder aus dem Kernel zu entfernen und dafür andere für mich relevante Kernelmodule zu aktivieren. Docker brauche ich nicht. Diese sind alle Audio-spezifisch und für den Anschluss serieller Komponenten (Stichwort: MIDI-Anschluss) notwendig.

2 Gedanken zu “Odroid-C2 with realtime MIDI-Support

  1. What is the name of the MIDI software you are using? Does it also support playing sounds through the C2 from external MIDI devices like keyboards?

  2. Hi Bo,
    the software is called zynaddsubfx. External midi works fine. But with some limitations right now:
    Realtime features are not used. Audio processing only via alsa possible right now.
    Zynaddsubfx is compiled from git source, not the version included by Canonical (Ubuntu).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.